Nachbarschafts-Café

Am Anfang stand die Projektidee, möglichst unkompliziert und offen Begegnung für neue und alte Nachbarn zu schaffen. Seit Mai 2016 treffen sich inzwischen regelmäßig Anwohner aus Bickendorf, Ossendorf, Ehrenfeld und Umgebung zum Nachbarschafts-Café.

 

Auch hier zeigt sich das Veedel weltoffen und lädt alle ein – ob alt oder jung, Kölsch oder international, egal welcher Herkunft, Religion oder Rheinseite.

Wann?
Sonntags von 13.00-16.00 h
Die Aktuellen Termine finden sich auf der Startseite.

Wo?
Die Epiphaniaskirche im Erlenweg 39 öffnet ihr lichtdurchflutetes Foyer für das Café. Gerne toben die Kinder auch auf dem Vorplatz oder im Garten.

Wie funktioniert es?

  • Spontane Gäste, die kurz oder auch lange bei netten Gesprächen bei Kaffee und Kuchen verweilen, machen das Foyer zum Café. Kommen – Gehen – Bleiben – einfach reinschauen!
  • Kinder und Erwachsene können hier spielen (von Malsachen und Puzzlen bis zu Backgammon, Boule und Dart). In einer Ecke werden Nähmaschinen aufgebaut – zur Freude einiger Stammgäste.
  • Ein Team von Helfern bringt Kuchen mit, holt Nachbarn aus den Unterkünften für Geflüchtete ab, kümmert sich um Gäste, Räumlichkeit, Buffet und Materialien und räumt zum Schluss auf.
  • Manche bringen eine Essenspende mit oder geben kurz einen Kuchen ab.
  • Einen Einblick in das Nachbarschafts-Café biete auch unser Film auf der Startseite.

Netzwerken und Willkommenskultur

  • Hier können sich Nachbarn vernetzen und auch neue Nachbarn aus den Unterkünften zwanglos kennenlernen.
  • Hier ergeben sich kleine Netzwerkerfolge (Sprachtandem, eine Verabredung zum Stadtrundgang, ein verschenktes Topfset) oder einfache, aber hilfreiche Tipps (z-B. zu Freizeitangeboten, Spielplätzen oder Einkaufsmöglichkeiten).
  • Hier wachsen Bekanntschaften, Patenschaften, Freundschaften. Es sind aber gerade auch die vielen flüchtigen Begegnungen (ein nettes Gespräch oder ein ermunterndes Lächeln und Gestikulieren), die zur Willkommenskultur des offenen Cafés beitragen.

Wie kann ich helfen?

  • Es werden noch Helferinnen und Helfer für einen spannenden und oftmals quirligen Sonntag mit engagierten Menschen im Cafè-Team gesucht.
  • Helferinnen und Helfer werden von 12.30 h bis spätestens 16.30 h benötigt.
  • Alle Helferinnen und Helferkönnen sich per Doodle-Liste zur Teamarbeit anmelden. Einfach Namen eingeben und die gewünschten Sonntage anklicken und dann zum Café kommen.
    — AKTUELL KEIN DOODLE WEGEN SOMMERPAUSE —
  • Helferinnen und Helfer, die regelmäßig mitmachen möchten, senden eine Mail mit Name/ Telefonnummer/ Mailadresse Marc Schmidt | m.schmidt@gemeinde-bickendorf.de

nachbarschaftscafe-2

Wer keine Zeit hat zu bleiben, aber Kuchen, Kekse, Brot oder Obst vorbeibringt, ist ebenfalls eine tolle Unterstützung. Wer ein bisschen an der Nähmaschine mit Rat und Tat helfen kann oder Stoffspenden abzugeben hat, sollte auch mal vorbeischauen!

Das Café-Team freut sich über neugierige und weltoffene Gäste genau so sehr wie über Helferinnen und Helfer!